Sie sind hier: Startseite / News / News / Neue Paten für Auerochsen

Neue Paten für Auerochsen

Markus und Michaela Bischof von der Photographischen Manufaktur Altenstadt haben für das Auerochsenkalb Olga die Patenschaft übernommen. Danke!

Die Ur-Auerochsen starben gegen Ende des 16. Jahrhundert aus. 1920 begannen die Gebrüder Heck mit der Rückzüchtung des Auerochsen aus verschiedenen Rinderrassen.

Der heutige Auerochse ist eigentlich ein „Heckrind“, benannt nach den Züchtern. Es ist nicht nur wesentlich kleiner, sondern auch viel schwächer als das ursprüngliche Urrind. Ein ausgewachsener Auerochse war früher bis zu einer Tonne schwer und fast zwei Meter groß.