Sie sind hier: Startseite / Der Wildpark / Unsere Tiere / Murmeltier

Murmeltier

Das Murmeltier wird auch Mankei oder Murmel genannt. Es wirkt sehr massig und gedrungen und erreicht eine Länge von 50 bis 60 cm. Die Stummelrute ist bis zu 15 cm lang und es wiegt zwischen 3,5 und 5,5 kg.

Murmeltiere kannst du sowohl in den baumlosen oder baumarmen Regionen des Hochgebirges finden als auch auf hochgelegenen Almwiesen bis hin zu kargen, geröllreichen Felskaren.

Das Alpenmurmeltier hat wegen seines possierlichen Wesens viele Freunde.

Dieses gedrungene Nagetier mit seinem kurzen Schwanz verbringt fast sein ganzes Leben unter der Erde.

Murmeltiere verschlafen die für sie ungünstige Jahreszeit von Mitte Oktober bis Mitte März. Während ihres Winterschlafs sinkt die Körpertemperatur und die Herz- und Atemfrequenz nimmt stark ab. Sobald die Murmeltiere im Frühjahr erwachen, geht es sofort auf Nahrungssuche. Durch den Winterschlaf verlieren die Tiere nämlich bis zu zwei Kilogramm Körperfett.

Zwar verteidigt bei den Murmeltieren jedes Paar ein eigenes Territorium, aber erst Gemeinsamkeit macht stark: Stets sitzt irgendwo ein Wachposten und warnt mit lautem Pfiff sämtliche Artgenossen vor Gefahren. Murmeltiere sind neugierig, aber auch sehr vorsichtig. So werden sie bis zu achtzehn Jahre alt.