Sie sind hier: Startseite / News / News / Lehrbienenstand im Wildpark

Lehrbienenstand im Wildpark

Der Wildpark ist um eine Attraktion reicher. In und neben dem Fuchshaus wurde ein Lehrbienenstand eingerichtet.

Fünf Bienenvölker mit jeweils bis zu 8.000 Bienen können nun bei ihrer Arbeit beobachtet werden. Ermöglicht wird das dadurch, dass eine Seite des jeweiligen Kastens, in dem die Völker untergebracht sind, mit einer Glaswand versehen ist. Durch das Glas können die Besucherinnen und Besucher des Wildparks die Bienen beobachten.

Realisiert wurde der neue Lehrbienenstand einerseits durch den Bienenzuchtverein Zwischenwasser-Laterns mit Obmann Otto Purtscher und Alt-Obmann Horst Rothmund. sowie Hubert Metzler und Daniel Purtscher, die in Zukunft die Bienen betreuen und laufend mit Futter versorgen werden. Andererseits durch das Engagement der Raiffeisenbank Feldkirch, die die Patenschaft für alle fünf nunmehrigen „Sumsi“-Völker übernommen hat.

Wildpark-Präsident Wolfgang Burtscher bedankte sich anlässlich der Übergabe der Patenschaft beim Bienenzuchtverein Zwischenwasser-Laterns und bei Raiffeisen-Direktor Richard Erne, der bei dieser Gelegenheit betonte, dass es seiner Bank ein Anliegen sei, wichtige regionale Einrichtungen wie den Wildpark zu fördern. Ab dem kommenden Jahr sollen ständige Führungen veranstaltet werden, um der Bevölkerung die Wichtigkeit der Bienen für unser Öko-System nahe zu bringen.