Sie sind hier: Startseite / News / News / Junge Tierfreundinnen sammeln für den Wildpark

Junge Tierfreundinnen sammeln für den Wildpark

Drei Feldkircher Mädchen haben zahlreiche Stunden in den Ferien für eine Spendenaktion zugunsten des Wildparks geopfert. Ramona, Emma und Sina, zwischen zehn und zwölf Jahre alt, Schülerinnen am Gymnasium Schillerstrasse und an der Musik-Mittelschule, haben zunächst aus Kartons einen Spendenstand gebastelt und dann einen Tag lang vor dem Antoniushaus selbstgemachte Muffins und Säfte an Passanten verkauft und Spenden gesammelt. Ursprünglich war die Aktion nur für Tiere ganz allgemein gedacht. Für Ramona, Emma und Sina war aber bald klar, dass die Tiere des von ihnen oft besuchten Wildparks die Nutznießer sein sollten. Den Scheck über 130.- Euro konnten die Mädchen jetzt an Wildpark-Betriebsleiter Christian Ammann und an Präsident Wolfgang Burtscher vor der Baustelle der neuen Birkhühner-Voliere überreichen, für die der Wildpark derzeit Spenden sammelt. Die alte Voliere ist im Winter durch einen Föhnsturm völlig zerstört worden und wird in diesem Herbst nach Plänen von Architekt Ekke Amann in völlig neuer Form errichtet.

Demselben Zweck dient eine Spende von 1.200 Euro, die die Absolventen der Jagdschule gesammelt haben, übergeben von der Jungjägerin Anna Broger. Sie hat sich im Namen der Jungjäger für die Möglichkeit bedankt, den Praxisteil der Jägerschule im Wildpark abhalten zu können. Dort können die angehenden Jägerinnen und Jäger fast alle heimischen Wildtiere in der freien Natur beobachten. Für viele stellt der Wildpark den ersten Kontakt mit den Wildtieren überhaupt dar.